. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest

Luftfeuchtigkeit in der Schwimmhalle

Ratgeber: Welche Möglichkeiten Sie haben, eine extreme Feuchtigkeit in Ihrer Schimmhalle zu vemeiden.

Spätestens wenn Wassertropfen an der Decke hängen und die Fensterscheiben komplett kondensieren muss man sich dringend mit dem Thema Entfeuchtung beschäftigen.

Durch die Verdunstung von warmem Wasser gibt ein Schwimmbecken ständig Wasser an die Hallenluft ab. Bei einem Becken von 8 x 4 Metern mit einer Beckenoberfläche von 32 m² sind das rund 60 Liter pro Tag. Alleine diese Menge von Wasserdampf enthält eine Wärme von ca. 40 kWh.

Bei regem Badebetrieb erhöht sich die Verdunstung noch um ein Vielfaches und es wird in der Schwimmhalle schnell zu feucht. Das hat Folgen: Zu hohe Luftfeuchtigkeit belastet nicht nur den Kreislauf und stört das Wohlbefinden, zudem greift es über kurz oder lang auch die Bausubstanz an.

Deswegen gibt es folgende Richtwerte:

  • Wasser 25° – 28° C,
  • Luft 27° – 30° C,
  • Delta T am min. 2 K (Lufttemperatur z. B. 30 °C und Wassertemperatur 28 °C)
  • relative Luftfeuchtigkeit 55 – 65%.

Wichtig: Verringert man die Temperaturdifferenz zwischen Wasser und Luft oder senkt die Lufttemperatur unter Wassertemperatur ab (z.B. bei Therapiebädern), dann steigt die Verdunstung erheblich und die Entfeuchter müssen speziell darauf ausgelegt werden. Man benötigt meist viel größere und leistungsstarke Geräte.

 

Schaubild Entfeuchtung

 

Es stellt sich die Frage: Wohin mit der Feuchtigkeit?

Die scheinbar naheliegendste Lösung wäre es, die überfeuchtete Luft einfach nach draußen zu blasen – und frische, trockene Luft in die Schwimmhalle hereinzulassen. Diese Art zu Entfeuchten zieht jedoch drei Nachteile mit sich: Die Außenluft ist nur selten so trocken, wie es für eine effiziente Entfeuchtung erforderlich wäre. Denken Sie mal an die feucht-schwülen Tage mancher Sommertage zurück mit fast unerträglichen relativen Feuchtewerten von bis zu 70%. Solche Tage sind für das Wohlbefinden fast unerträglich und für das Entfeuchten einer Schwimmhalle absolut unzureichend.

Da in Deutschland die Winter sehr lange sind, muss die frische Außenluft während der meisten Zeit des Jahres aufgeheizt werden – im Winter manchmal von –10° auf +30° C.  Kaum aufgewärmt, wird sie schon wieder hinausgeblasen – weil sie zu feucht ist. Das alles kostet viel Geld und ist sehr ineffizient. Geld, welches Sie sparen können, wenn Sie die bereits aufgewärmte Luft in der Halle behalten.

Die Lösung für das Problem: Eine Schwimmhallenentfeuchtung mit Wärmerückgewinnung.

Durch die Umwälzung wird die feuchte Luft entfeuchtet und dabei wird Wärme freigesetzt. Diese Wärme kann zur Beheizung der Schwimmhallenluft genutzt werden. Dadurch werden die Heizkosten erheblich reduziert.

Das geht so:

Die warme, feuchte Hallenluft (z. B. 30°C und 85 % relativer Feuchte) wird angesaugt und in einem Verdampfer soweit abgekühlt, dass der Taupunkt unterschritten wird und die Feuchtigkeit aus der Luft kondensiert. Das Kondenswasser des Entfeuchters läuft über den Kondensatwasserablauf in die Kanalisation.

Die der Luft im Verdampfer entzogene Wärme wird von einem Medium aufgenommen; dieses wird einem Verdichter angesaugt und komprimiert. Zusätzlich überträgt sich die Motorwärme durch die Verdichtung auf das Medium und die Temperatur steigt erheblich.

Anschließend wird das Medium als heißes Gas in den Verflüssiger gedrückt und dort bei ca. +50° C wieder verflüssigt. Dabei gibt es seine Wärme an die durchströmende entfeuchtete Luft ab, die nun warm und trocken in die Schwimmhalle eingeblasen wird.

Nadine Huber, Swegon Climate Systems Germany GmbH

Weitere Informationen und Ratschläge erhalten Sie hier: Swegon Climate Systems

Bewertungen (3)

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Bitte vergeben Sie Punkte für Ihre Bewertung:

(1 Punkt)(2 Punkte)(3 Punkte)(4 Punkte)(5 Punkte)  

Der Artikel erhielt im Durchschnitt 5,00 Punkte.

Loading...

Kommentar verfassen




Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und bin mit der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten einverstanden. Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen. Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an. Bitte geben Sie Ihren Namen an. Bitte geben Sie Ihren Kommentar ab.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Beachten Sie unsere
Hinweise zum Datenschutz.

Im Kommentar zugelassene HTML-Tags

<a href="" title="">, <abbr title="">, <acronym title="">, <b>, <blockquote cite="">, <cite>, <code>, <del datetime="">, <em>, <i>, <q cite="">, <s>, <strike>, <strong>


Anzeigen
Magazin