. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest
aquanale 2019 — 11.04.2019

Hervorragendes Zwischenergebnis

Bereits sieben Monate vor Beginn der aquanale, der internationalen Fachmesse für Sauna. Pool. Ambiente., kann die Veranstaltung sehr gute Zwischenergebnisse vermelden. Nahezu alle Marktplayer haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. Zudem sind zum jetzigen Zeitpunkt schon über 80 Prozent der Veranstaltungsfläche ausgebucht.

Insgesamt werden vom 5. bis 8. November 2019 rund 350 Unternehmen aus über 25 Ländern in Köln erwartet. Erstmals wird neben dem privaten auch der öffentliche Schwimmbadbereich unter dem Dach der aquanale präsentiert. „Wir haben den öffentlichen Schwimmbadbereich aus der parallel stattfindenden FSB herausgelöst und in die aquanale integriert. Das neue Konzept vereint die ganze Welt für Schwimmbad, Sauna und Wellness auf einen Blick, sei es für den privaten oder öffentlichen Sektor. Davon profitieren alle, Aussteller und Besucher“, erklärt Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter der Koelnmesse.
 
Abgerundet wird die aquanale durch ein Rahmenprogramm, das vor allem mit dem 8. Internationalen Schwimmbad- und Wellness-Forum zusätzliche Branchenimpulse setzt. Mit der konzeptionellen Anpassung stärkt das global führende Messe-Duo aquanale und FSB seine Kernsegmente und stellt damit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Ab 2019 belegt die aquanale nunmehr die Halle 6 und Halle 7 – klar gegliedert in die sechs bekannten Themenwelten. Trends für private Schwimmbad- und Wellnessanlagen mit Sauna und Spa werden hier ebenso abgebildet wie die Innovationen und Managementkonzepte für die Betreiber von öffentlichen Schwimmbädern, Erlebnisbädern und Thermen.
 
Hallendurchblick, Halle 6
 
Die Vorteile liegen auf der Hand: Nationale und internationale Fachbesucher aus öffentlichen Schwimmbädern, Freizeitbädern, Thermen, Schwimmbadbau-Fachbetrieben, Hotels, Architektur- und Planungsbüros sowie aus den Bereichen Sauna, Sanitär-, Heizung-, Klimatechnik (SHK), Spa und Fitness erhalten auf kurzen Wegen durch zwei Messehallen einen umfassenden Überblick über das gesamte Produktspektrum. Zusätzlich sorgt das „Themenhallen-Konzept“ der aquanale und der FSB, Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bewegungseinrichtungen, dafür, dass Synergien noch besser genutzt und zusätzliche Businessnetzwerke auf nationaler und internationaler Ebene geschaffen werden. Nahezu alle relevanten Marktplayer haben frühzeitig ihre Teilnahme für die aquanale 2019 bestätigt.
Wichtige Impulse für die weitere Branchenentwicklung wird auch in diesem Jahr das 8. Internationale Schwimmbad- und Wellness-­Forum setzen. Hier werden die wichtigsten internationalen Branchenthemen in den Mittelpunkt gestellt. Verantwortlich für die Themen und Inhalte, die alle Zielgruppen der Branche gleichermaßen ansprechen werden, sind der bsw – Bundesverband Schwimmbad und Wellness – und die IAKS – die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e. V. –, gemeinsam mit dem Partner EWA (European Waterpark Association) und dem BDS (Bundesverband Deutscher Schwimmmeister e. V.).
 
In einer gemeinsamen Sonderschau wird die European Waterpark Association neue faszinierende Beispiele vorstellen, wie öffentliche Bäder und Saunaanlagen mithilfe innovativer Materialien zu echten Erlebnisräumen für die Gäste werden können. Darüber hinaus wird die Fachzeitschrift SCHWIMMBAD + SAUNA im Rahmen der aquanale die Preisverleihung ihres Awards „Golden Wave 2019“ vornehmen.


Anzeigen
Magazin