. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest
dinoRemote 2.0

Jetzt mit Bestellsystem

Mit dem Produkt dinoRemote hatte die dinotec GmbH bereits 2016 eine sichere, cloudbasierte Lösung zum Fernsteuern und -warten von Schwimmbadanlagen eingeführt.

Andreas Schmidt von der dinotec-Geschäftsleitung: „Wir haben im letzten Jahr sehr viele Anlagen mit dinoRemote verkauft und auch eine große Zahl bestehender Anlagen damit nachgerüstet. Die Fach­händler haben sofort erkannt, welchen Nutzen das System ihnen und ihren Kunden bringt.“
 
dinotec_dinoremote Fernsteuern und -warten der Poolanlage leicht gemacht – mit dinoRemote.
 
Nun haben die hessischen Steuerungsspezialisten das Erfolgsmodell weiter optimiert und dabei besonders auf die Wünsche und Anregungen der Fachhändler geachtet. Neu ist beispielsweise eine Listenansicht, mit deren Hilfe der Fachhändler noch schneller eine Übersicht über den Status seiner Systeme erhält. Besonders wenn mehrere Anlagen über das dinoRemote verwaltet werden, ist das eine Erleichterung. Per Klick mit einem individualisierbaren Live-View auf die Anlage kann der Anwender zudem die für ihn wichtigsten Anlagenparameter – dargestellt in Piktogrammen – im Schnellzugriff überwachen. Zwei Neuerungen sind besonders hervorzuheben. Der Registrierungsprozess im dinoRemote für neue Systeme läuft nun online ab und kann in wenigen Minuten durch den Anlageneigentümer oder den Fachhändler erledigt werden. Der Clou ist jedoch das integrierte Bestellsystem. Erreicht eines der angeschlossenen Dosiermittel seinen „Reserve-Level“, erhält der Betreiber nach einer Verzögerungszeit eine E-Mail. Mit einem Tastendruck kann er den Bestellvorschlag einsehen, um gegebenenfalls Mengen zu ändern oder Mitteilungen zu ergänzen. Nach einem weiteren Tastendruck geht die Bestellung dann direkt an den im System eingetragenen Fachhändler. Das neue dinoRemote 2.0 bietet die dinotec GmbH seit Juli 2018 an.
 
Weitere Infos unter:


Anzeigen
Magazin