. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest
Innovation — 11.04.2019

Energiekosten im Test

Was kostet ein Whirlpool oder Swim-Spa eigentlich jeden Monat? Eine Frage, die sich viele Kunden angesichts steigender Energiepreise stellen.

Die Angaben hierzu sind jedoch so unterschiedlich wie die angebotenen Modelle. Mithilfe einer professionellen Klimakammer, die Tests unter standardisierten Bedingungen ermöglicht, möchte Whirlcare Industries jetzt Licht ins Dunkel bringen.
 
whirlcare_klimakammer Die Klimakammer von Whirlcare soll für mehr Qualität und Transparenz sorgen.
 
Erklärtes Ziel ist die Einführung eines Energielabels. Mit einer 60 Quadratmeter großen Klimakammer von Viessmann, einem der führenden Hersteller von Energiesystemen, kann Whirlcare die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen einzelner Länder oder Regionen realitätsnah nachempfinden. So lässt sich unter den jeweiligen Klimaverhältnissen je nach Nutzungsdauer und Wassertemperatur der tatsächliche Energieverbrauch eines Whirlpools oder Swim-Spas ermitteln und nachweisen. Eine Schallmessung gibt außerdem Aufschluss über die Geräuschentwicklung während der Wasserumwälzung oder im Betrieb – wichtig, wenn der Whirlpool direkt unterm Schlafzimmer oder nahe beim Nachbarn steht.
 
„Die Einführung eines Energieeffizienzlabels ist uns ein besonderes Anliegen“, so Otmar Knoll, Direktor von Whirlcare Industries. „Es wird den Markt revolutionieren und für mehr Qualität und Transparenz sorgen.“


Anzeigen
Magazin