. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest
Wahlergebnisse — 25.04.2012

bsw-Vorstand stellt sich vor

Der bsw-Vorstand wird aus einem Präsident und sechs Vizepräsidenten gebildet und alle drei Jahre neu gewählt. Pool stellt die Menschen vor, die dem neuen Vorstand Ihr Gesicht geben.

Der bsw-Vorstand beschließt die Leitlinien der Verbandsarbeit und trifft strategische Entscheidungen. Die Aufgabenbereiche des bsw-Vorstands gliedern sich in die Ressorts Dialog, PR- und Marketing, Qualität, Services, Ausbildung und Wassertechnik.

Der Präsident

Dietmar Rogg Dietmar Rogg, Geschäftsführer der Schmalenberger GmbH

Dietmar Rogg (49) kam vor über 20 Jahren zur Schmalenberger GmbH & Co. KG. Als Diplom-Kaufmann arbeitete er zunächst im Direktmarketing und übernahm 1994 die Geschäftsführung des Tübinger Unternehmens für Schwimmbadattraktionen. Unter seiner Leitung erweiterte und optimierte Schmalenberger seine Produktpalette – insbesondere in Hinsicht auf mehr Energieeffizienz.

„über den Tellerrand hinaus blicken“ und Neues anschieben will Rogg auch im Amt des bsw-Präsidenten. Dabei setzt er sich drei konkrete Ziele: Messesituation für die ausstellenden Unternehmen verbessern, Strategien erarbeiten, um Nachwuchskräfte für den Schwimmbad- und Wellnesssektor aufzubauen, und die Branche insgesamt stärker im Markt positionieren.

Mit Tennis und Mountainbiking hält sich der zweifache Familienvater fit für neue Herausforderungen. Abschalten kann er am besten mit Büchern seines Lieblingsautors John Irving. Rogg wurde 2009 in den bsw-Vorstand gewählt. Seit 2008 ist er Mitglied im PR- und Marketingausschuss.

Die Vizepräsidenten

Hans Georg Biesemann Hans Georg Biesemann, Biesemann Landschaft & Pool

Hans Georg Biesemann (52) ist Geschäftsführer des Fachbetriebes Biesemann Landschaft & Pool. Seit 2009 ist er Vorstandsmitglied und hat sich insbesondere auf das Ressort Qualifizierung und Weiterbildung konzentriert. Biesemann hat die Bereiche Garten- und Landschaftsbau sowie Schwimmbadtechnik in seinem Unternehmen erfolgreich integriert.

Da sich die Wünsche von Kunden ändern und immer mehr „Lösungen aus einer Hand“ nachgefragt werden, will sich Biesemann für mehr Kooperationen in der Branche einsetzen. Zudem möchte er zusammen mit seinen Vorstands- und Präsidiumskollegen das Seminarangebot des bsw weiterentwickeln. Dabei sollen auch Themen wie „Energieeffizienz in privat genutzten Schwimmbädern“ stärker berücksichtigt werden.

Marcell Görke Marcell Görke, C.D. Schmidt Aquatechnik GmbH & Co. KG

Marcell Görke (35) ist Prokurist der C.D. Schmidt Aqua-Technik GmbH & Co. KG. Seit 2003 arbeitet er im kaufmännischen Bereich des Unternehmens und verantwortet die folgenden Bereiche: Kalkulation von privaten und öffentlichen Projekten, Baustellencontrolling, Marketing und PR sowie Qualitätsmanagement nach DIN 9001:2008. Zudem ist er Ausbilder für Bürokaufleute und Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK-Oldenburg. Ausgleich findet er beim Marathon, Schwimmen und Fitnesstraining. Görke wurde 2009 in das bsw-Präsidium gewählt.

Bert Granderath Bert Granderath, grando GmbH Schwimmbad-Abdeckungen

Bert Granderath (55) ist Geschäftsführer der grando GmbH. Seit Bestehen des bsw arbeitet Granderath aktiv im Verband mit. Er ist Vorstandsgründungsmitglied des bsw, Vorsitzender des PR- und Marketingausschusses sowie ehrenamtlicher bsw-Experte in unterschiedlichen Gremien des nationalen Normungsinstitutes DIN und des internationalen CEN.

Bert Granderath ist zudem Mitglied im europäischen Verband EUSA, dem er vier Jahre als Präsident und Vize-Präsident vorstand. Er hat sich darüber hinaus als Schulungsreferent im Fortbildungsprogramm „bsw-Fachberater“ einen Namen gemacht. Im Vorstand verantwortet er das Ressort PR und Marketing, das unter seiner Führung auf- und ausgebaut wurde.

Granderath hat insbesondere die Kampagnenideen für eine bundesweite Marketingaktion der Branche mitentwickelt, Marketingtools für Schwimmbadbaufachunternehmen konzipiert sowie die Messeaktivitäten des bsw mitgestaltet.

In seiner Amtszeit will er die Branche besser sichtbar machen und die Unternehmen stärken. Dazu gehört für ihn, die Messelandschaft zu optimieren, Marketingstrategien zu erweitern sowie den Teamgedanken zwischen Industrie, Großhandel und Schwimmbadbaufachunternehmern auszubauen.

Armin Herger Armin Herger, Speck Pumpen Verkaufsgesellschaft GmbH

Armin Herger (39) ist seit über zwanzig Jahren dem Traditionsunternehmen Speck Pumpen treu. Nachdem er zehn Jahre als Vertriebs- und Marketingleiter gearbeitet hat, ist er heute Mitgeschäftsführer des amiliengeführten Mittelständlers. Seine Branchenerfahrung und sein Fachwissen bringt Herger auch in den Verband ein. Er ist nicht nur seit 2006 Präsidiumsmitglied, sondern er engagiert sich darüber hinaus ehrenamtlich für den und im bsw.

So hat er viele Jahre im Technischen Beirat mitgewirkt und ist im nationalen Normungsgremium des DIN für privat genutzte Bäder aktiv. „Wir bewegen Wasser“ heißt der Firmenslogan von Speck Pumpen; „Wir bewegen was“ ist die Leitlinie Hergers für den Verband. Gemeinsam mit den Mitgliedern möchte er den bsw weiter voran bringen, Strukturen überarbeiten und neue Dienstleistungen entwickeln.

Herger kennt neben der deutschen Branche auch die Schwimmbadmärkte in Europa und der Welt. Sein Know-how will er nutzen, um den bsw und seine Mitglieder in Zeiten zunehmender Internationalisierung zu stärken.

Jürgen Bergmann Jürgen Bergmann, Zodiac Pool Deutschland GmbH

Jürgen Bergmann (47) ist die Verwirklichung des „American Dreams“ gelungen. 1985 fing er als Auszubildender bei Debes & Wunder an, arbeitete sich kontinuierlich hoch, bis er 2001 die Geschäftsführung übernahm. Nach dem Zusammenschluss mit Zodiac-Kern und Debes & Wunder im Jahr 2010 ist Bergmann als Geschäftsführer der Zodiac Pool Deutschland GmbH für Vertrieb und After Sales verantwortlich. Bergmann kennt die Schwimmbadbranche „von der Pike auf“.

Sein Wissen bringt er regelmäßig in die Verbandsarbeit ein. Seit neun Jahren ist er Präsidiumsmitglied. Darüber hinaus engagiert er sich als Schulungsreferent in der Fortbildungsreihe „bsw-Fachberater“ sowie in unterschiedlichen bsw-Projekten, beispielsweise dem Arbeitskreis „Marktstudie“. Außerdem engagiert sich Bergmann in den nationalen und internationalen Normungsgremien vom DIN und CEN.

Bergmann ist zudem Mitglied im Messebeirat der aquanale. Als Vater zweier Söhne denkt Bergmann insbesondere daran, die Branche „zukunftsfest“ zu machen. Er möchte vor allem das Thema „Zukunft des Fachhandels. Die nächste Generation“ in der kommenden Amtsperiode bearbeiten.

Alfred Tauschek Alfred Tauschek, Krieg GmbH Schwimmbadtechnik

Alfred Tauschek (46) ist seit rund 20 Jahren in der Branche und seit zehn Jahren geschäftsführenden Gesellschafter der Schwimmbadtechnik Krieg GmbH. Nachdem er den bsw über die ERFA-Arbeit kennengelernt hatte, hat er entschieden, sich selbst im Verband zu engagieren. 2003 wurde er ins Präsidium, 2009 dann in den Vorstand gewählt.

Als Repräsentant der Gruppe Schwimmbadbaufachunternehmer setzt sich Tauschek besonders für die Interessen seiner Berufskollegen ein. Daran möchte er auch in der Zukunft festhalten, obwohl er davon überzeugt ist, dass die Branche nur etwas erreichen kann, wenn alle Unternehmenssparten „an einem Strang ziehen“.