. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest
Vorberichterstattung — 08.10.2007

aquanale-Vorschau

Nach dem Bilderbuchstart 2003 und 2005 setzt die aquanale 2007 ihre Erfolgsgeschichte fort.

Elbtal Plastics Foto: koelnmesse Aquanale Elbtal Plastics auf der Aquanale 2005

Eine zusätzliche Halle, die enorme Erweiterung der Ausstellungsfläche um mehr als 50 Prozent auf 35.000 Quadratmeter, dazu ein Anstieg der Ausstellerzahl um fast 40 Prozent auf rund 300 – nach dem Bilderbuchstart 2003 und 2005 setzt die vom 31. Oktober bis 3. November 2007 in Köln stattfindende aquanale, Internationale Fachmesse für Sauna, Pool, Ambiente, ihre rasante Erfolgsgeschichte fort.

Branchenhighlight erster Klasse

Architekten, Ingenieure, Planer, Hotelbadbesitzer und -betreiber, Privatbesitzer und -betreiber von Pools, Schwimmbad- und Saunabauer, Betreiber von Fitness-Studios, Campingplatzbetreiber und viele andere finden auf der aquanale ein maßgeschneidertes Abbild des gesamten Themengebietes Schwimmbad und Sauna“, betonte Kuhrt. Ein hochwertiges Kongress- und Rahmenprogramm wie das 2. Kölner Schwimmbad- und Wellnessforum und das neue „Projekt Wellnessraum“ sind außerdem Branchenhighlights erster Klasse.

Zusätzlich dazu ergeben sich aus den zeitlich und räumlich in unmittelbarer Nachbarschaft stattfindenden weiteren Veranstaltungen des Kölner Messe-Trios, FSB – Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen – (31. Oktober bis 2. November 2007 in den Hallen 3, 11.1, 11.2) – und der SOLARIA – Internationale Fachmesse für Sonnenlicht-Systeme (1. bis 3. November 2007 in Halle 10.2) – viele hochwertige Synergieeffekte für Aussteller, Besucher und Journalisten.

Osteuropa stark vertreten

Große Namen stehen auf der Ausstellerliste der aquanale. Sie bestätigen das lückenlose Angebotsspektrum der Messe, welches von Fertigschwimmbecken und Whirlpools/Spas über Saunaanlagen und Dampfbäder bis hin zur Einrichtung und Ausstattung ganzer Schwimmbad- und Wellnessbereiche für Privatleute oder kommerzielle Betreiber reicht.

Aussteller sind unter vielen anderen Riviera Pool, Grando, Bünger & Frese, Pentair Water Belgium, MTH, Bayrol, Sopra, Judo, Wellsystem, Röger, Sta-Rite, Astral, Dinotec, Eichenwald, Menerga, Behnke, Armstrong DLW, Zodiak Kern, Corso, B+S Finnlandsauna, osf, Speck Pumpen, Chemoform, Prominent, Healt Company, Spaform oder Hot Spring.

Grando Foto: koelnmesse Aquanale Grando auf der Aquanale 2005

Neue Trends warten auf die internationalen Fachbesucher, die unter anderem aus Italien, Spanien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg, Österreich, Schweiz und Skandinavien und immer stärker auch Osteuropa nach Köln kommen. Gerade in Osteuropa ist die Nachfrage nach Sauna- und Wellnesstrends besonders groß, so dass bereits frühzeitig namhafte Besuchergruppen aus Osteuropa und Russland ihren Besuch auf der aquanale angekündigt haben.

Recherchen zufolge sehnen sich immer mehr Eigenheimbesitzer in Deutschland nach Komplettlösungen für die eigenen vier Wände. Wurden früher Elemente wie Pool, Sauna und Dusche als einzelne Komponenten betrachtet, so sehnt sich der Privatkunde verstärkt nach „kompletten Oasen der Ruhe und Gesundheit“, die möglichst auf einem ganzheitlichen Konzept basieren.

Die aquanale zeigt im Rahmen des „Projekt Wellnessraum“ wie solche „Naherholungsgebiete für Zuhause“ aussehen können. Weitere Trends aus dem privaten Schwimmbad- und Wellnesssektor zielen auf den intelligenten Energieeinsatz der Anlagen ab. Verstärkt stehen der Einsatz von Wärmepumpen und Solarabsorbern auf den Wunschzetteln der Kunden. Beide Systeme sind effizient und kostengünstig.

Daneben geht die Entwicklung bei der Beckenplanung und Gestaltung verstärkt in Richtung Wasserspaßattraktionen wie Unterwasserbeleuchtungen, Gegenstromanlagen oder effektvolle LED-Techniken. Becken verlassen immer mehr ihre klassisch runde oder eckige Form und werden in phantasievollen Freiformlösungen gebaut. Unabhängig davon entwickelt sich die Farbgebung der Beckenkonstruktionen. Auch hier wächst das Portfolio in Richtung individueller Gestaltungsmöglichkeiten.

Pentair Foto: koelnmesse Aquanale Pentair auf der Aquanale 2005

Auch die Beckenumgebung spielt in den Ideen und Konzepten der Kunden eine immer wichtigere Rolle. Attraktive und funktionale Aufenthaltselemente bis hin zu kompletten Terrassenmöbeln runden die Wellnesswünsche aktuell ab. Mit dem Kölner Schwimmbad- und Wellness-Forum wurde im Jahr 2005 eine Veranstaltung ins Leben gerufen, die auf Anhieb zum attraktiven und festen Bestandteil der aquanale werden sollte.

„Wasser“, „Wärme“ und „Licht“ sind auch 2007 die übergeordneten Themenfelder, die das Workshop- und Kongressprogramm des Forums behandelt. Da die genannten drei Themenbereiche „Wasser“, „Wärme“ und „Licht“ gleichzeitig Inhalte sind, die die Aussteller und Besucher der angrenzenden Messen FSB – Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen und der SOLARIA – Internationale Fachmesse für Sonnenlicht-Systeme – an-sprechen, ergeben sich auch hier einzigartige Synergieeffekte.

Fluvo Foto: koelnmesse Aquanale Fluvo auf der Aquanale 2005

Den ideellen Träger des Forums sind die IAKS (Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e. V.), der bsw (Bundesverband Schwimmbad & Wellness e. V.) und der BSB (Bundesfachverband Saunabau und Dampfbad e. V.), die beiden zuletzt genannten sind gleichzeitig auch die ideellen Träger der aquanale.

Diesem Trio ist es auch für 2007 gelungen interessante und branchenübergreifende Kongressinhalte und Trends von morgen zu präsentieren. Themen des Forums sind unter anderem: Marketing für Bäder und Wellnesseinrichtungen, Bade- und Wellnessangebote in Hotels, Energieeinsparung in Bädern oder neue Erkenntnisse für Sauna- und Solarienbetreiber.