Wenig Platz, aber viel Schwimmspaß

Fertigbecken können auch auf wenigen Quadrat­metern kompaktes Schwimmvergnügen bieten.

Die neue Generation der Fertigschwimmbecken bietet auf wenigen Quadratmetern alles, was heute einen modernen Pool auszeichnet: Viel Schwimmvergnügen auf kleinem Raum. Denn die Pools haben das, was der fitnessbewusste Schwimmer braucht: Zum Beispiel eine kräftige Gegenstromanlage, um ein leistungsorientiertes Schwimmtraining durchführen zu können. Man schwimmt auf der Stelle gegen den Strom wie bei einem Fluss, nur dass man hier die Intensität der Strömung selbst regulieren kann.

Schwimmbad im Garten

Denn die Gegenstromanlagen sind in der Regel mit regulierbaren Düsen und Luftreglern ausgestattet, um den Wasserstrahl weicher oder härter zu machen. Je nach Lust und Laune kann die Kraft des Wasserstrahls der Leistung und Kondition der Schwimmer angepasst werden. Die im Becken integrierten Düsen können auch als Massagedüsen genutzt werden: Ein Wasserschwall für den Schulter- und Nackenbereich, Fingerdruck-Massagedüsen für den Rücken und die Waden, ein Bodengeysir für die Fuß- und Beinmassage. So lässt sich optimales Schwimmtraining und Aqua-Gymnastik betreiben.

Schwimmbad im Garten
Kompaktbecken finden auf jeder Terrasse Platz. So ist die Technik direkt am Becken untergebracht. Sauber und trocken ruht sie in einem Schacht.

Unsere Fotos zeigen das Schwimmbecken „Modena 520 Swim & Fun“ von RivieraPool. Das Becken integriert all diese Eigenschaften und das auf einer Größe von nur 5,20 x 2,40 m. Ein vollwertiges Becken, das in jeden Garten passt. Den Fitness-Pool gibt’s auch etwas größer mit den Maßen 6,60 x 3,20 m. Verschiedene Handläufe unterstützen optimal die Aqua-Gymnastik und erlauben Dehn- und Kräftigungsübungen für alle Körperbereiche.

Zeichnung Modena
Schnittzeichnung vom Becken Modena Swim & Fun von RivieraPool. Auf wenigen Quadratmetern findet man alles, was zum Badespaß dazugehört.

Die Technik ist werkseitig montiert, gut zugänglich und damit leicht zu warten. Filter und Beckenheizer werden gleich mitgeliefert. Der Filter ist sauber im Beckenschacht eingebaut. Und die Abdeckung hält den Pool sauber und reduziert die Wärmeverluste. Sie verschwindet unsichtbar unter einem Sonnendeck aus Bangkiraiholz.

Weitere Informationen:
www.pools.de

Dieser Artikel ist in Ausgabe 41 des pool Magazins erschienen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert