. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest

Mediterranes Flair

Auf relativ kleinem Raum konnte dank geschickter Planung eine luxuriös anmutende Schwimmbad­anlage realisiert werden.

Bereits in seinem Haus auf Teneriffa, in dem er sich in den Wintermonaten aufhält, verfügt der Bauherr seit vielen Jahren über ein Schwimmbad. Als nun der Neubau seines Wohnhauses in Deutschland anstand, stand für ihn fest, dass er auch in diesem neuen Wohngebäude eine entsprechend hochwertige Ausstattung realisieren würde.

„Zuerst wollte er einen großen Whirlpool bauen lassen“, erinnert sich Joachim Stiber, Schwimmbadbauer im schwäbischen Schlier­bach, „Nach vielen Gesprächen, die wir mit dem Bauherrn geführt haben, entschloss er sich dann doch für ein kleines Schwimmbad, das in das neue Wohngebäude integriert werden sollte.“

Das Hallenbad

Das Wohngebäude sollte in einer starken Hanglage in den Berg hineinbetoniert werden mit der talseitig gelegenen Schwimmhalle. Die Planung sah vor, die Schwimmhalle im zweiten Untergeschoss zu realisieren mit ungehindertem Ausblick in die Landschaft. „Eine
Etage tiefer“, beschreibt Joachim Stiber die Situation, „haben wir eine Betonplatte betonieren lassen und die Deckenaussparung. Auf dem Betonboden steht nun das PVC-Fertigschwimmbecken aufgeständert und ragt bis in die Schwimmhallenebene hinein.“

Von vornherein war nur ein sehr knapp bemessener Raum vorgesehen. Die Füße des nur 3 x 5 m großen Beckens, Marke KWS, sind justierbar, so dass die Überlaufrinne millimetergenau ausgerichtet werden konnte. Der Schwall­wasserbehälter ist gleichfalls aus PVC gefertigt und wurde platzsparend direkt unter dem Becken montiert. Dies war von Vorteil, da direkt am Beckenkörper auch die Schwimmbadtechnik installiert werden sollte.

Hier sind nun die Sopra-Technik mit Mehrschichtfilterkessel und zusätzlicher UV-Entkeimungsstufe, eine pH-Dosierstation, die sopra-test-Mess- und Regeltechnik sowie das Entfeuchtungsgerät mit Wärmerückgewinnung untergebracht. Der Vorteil des Sopra-Airstream-Klimagerätes, erläutert Joachim Stiber, besteht darin, dass es je nach Projekt in unterschiedlichen Größen und Formen gebaut und damit der Raumsituation angepasst werden kann. Die Geräteanschlüsse sind individuell positionierbar. Dadurch können die Platzverhältnisse optimal ausgenutzt werden. In diesem Fall wurde übrigens das Klimagerät hochkant eingebaut.

Pooltreppe

Das Becken selbst ist mit einer Römischen Treppe ausgestattet, die teilweise ins Becken hineingebaut ist und teilweise nach außen geht. Der Pool verfügt über eine Gegenstromanlage, aber keine sonstigen Extras, da sich der Bauherr doch entschlossen hatte, in einem Nebenraum einen Whirlpool einzubauen. Und für eine Sauna fand sich auch noch ein Platz.

Der Pool

In Anlehnung an sein Wohnhaus auf Teneriffa ließ der Bauherr auch in seiner neuen Poolanlage um das Becken herum ein mediterranes Ambiente schaffen. Kunstvoll wurde eine Wandseite mit einer Illusionsmalerei gestaltet, Farben und Materialien im Raum sind ebenfalls auf dieses Thema abgestimmt.

Gut zwei Jahre zog sich der Bau des Gebäudes und damit auch der Schwimm­halle hin, da die Fundamente aufwendig in den Hang hineinbetoniert werden mussten. Der Bau des eigentlichen Schwimmbades ging dagegen sehr schnell vonstatten, da das PVC-Fertigbecken innerhalb von nur einem Tag eingebracht werden konnte.

Auch der Anschluss des Beckens und die Installation der Technik gingen dann binnen weniger Tage über die Bühne. Heute ist der Bauherr froh, sich für dieses Schwimmbecken entschieden zu haben.

Dieser Artikel ist in Ausgabe 47 des pool Magazins erschienen.

Bewertungen

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Bitte vergeben Sie Punkte für Ihre Bewertung:

(1 Punkt)(2 Punkte)(3 Punkte)(4 Punkte)(5 Punkte)  

Loading...

Kommentar verfassen




Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und bin mit der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten einverstanden. Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen. Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an. Bitte geben Sie Ihren Namen an. Bitte geben Sie Ihren Kommentar ab.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Beachten Sie unsere
Hinweise zum Datenschutz.

Im Kommentar zugelassene HTML-Tags

<a href="" title="">, <abbr title="">, <acronym title="">, <b>, <blockquote cite="">, <cite>, <code>, <del datetime="">, <em>, <i>, <q cite="">, <s>, <strike>, <strong>