. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest

Individuell und maßgeschneidert

Mit viel Liebe zum Detail und großer handwerklicher Präzision hat Klafs diese extravagante Design-Sauna millimetergenau in den bestehenden Erker eingebaut.

Die Bauherren wünschten sich eine perfekt an den Erker angepasste Sauna im puristisch-modernen Design, die sich auch optisch absolut harmonisch in die Raumsituation einfügt. Außerdem wollten sie sowohl vom Raum aus als auch beim Saunabaden einen möglichst ungestörten Blick durch die Fenster nach draußen genießen.
 
KLAFS_Nischensauna_massanfertigung Alle Materialien sind aufeinander abgestimmt.
 
Die Wahl fiel auf das Modell „Shape“ von Klafs, das mit seiner Innenverkleidung aus horizontalen Hemlock-Paneelen genau dem Design-Geschmack der Bauherren entsprach. Auf der Basis dieses Modells kreierten die Planer bei Klafs eine individuelle Lösung, die bis ins letzte Detail auf die Raumsituation angepasst ist.
 
KLAFS_Nischensauna_sauna_mit_ausblick Ein außergewöhnlicher Blick aus der Sauna.
 
So ist die Höhe der Liegen beispielsweise exakt auf die Sprossen der Fenster ausgerichtet. Um ein absolut symmetrisches Bild zu erzeugen, sind die Liegen zudem komplett verblendet und die Fugen in diesen Ver­blendungen und in der Wandverkleidung genau aufeinander abgestimmt. Die Klarglasfront ermöglicht zudem ungestörte Ein- und Ausblicke.

Da ist es nur logisch, dass der „Bona­therm“-Ofen mit patentierter „Sanarium“-­Funktion für fünf unterschiedliche Badeformen in einer Kabine (klassische Sauna, Warmluftbad, Tropenbad, Aromabad und Softdampfbad) versteckt unter der linken Sauna­liege eingebaut ist.
 
KLAFS_Nischensauna_saunaofen_integriert Der „Bonatherm“-Ofen ist unterhalb der linken Saunaliege versteckt eingebaut.
 
Interessantes Detail: Damit die Bauherren ganz bequem zu den Saunaliegen gelangen, konzipierten die Planer bei Klafs eigens ein Plateau. Damit sich das mittlere der drei Fenster zum Lüften und Reinigen komplett öffnen lässt, ist dieses Plateau aus zwei Teilen gebaut und lässt sich so ganz leicht herausnehmen.

Dieser Artikel ist in Ausgabe 63 des pool Magazins erschienen.

Bewertungen

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Bitte vergeben Sie Punkte für Ihre Bewertung:

(1 Punkt)(2 Punkte)(3 Punkte)(4 Punkte)(5 Punkte)  

Loading...

Kommentar verfassen




Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und bin mit der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten einverstanden. Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen. Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an. Bitte geben Sie Ihren Namen an. Bitte geben Sie Ihren Kommentar ab.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Beachten Sie unsere
Hinweise zum Datenschutz.

Im Kommentar zugelassene HTML-Tags

<a href="" title="">, <abbr title="">, <acronym title="">, <b>, <blockquote cite="">, <cite>, <code>, <del datetime="">, <em>, <i>, <q cite="">, <s>, <strike>, <strong>


Anzeigen
Magazin