. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest

Ein Luxuspool im Fertighaus

Über zwei Etagen sollte sich die exklusive Schwimmhalle erstrecken – Luxus pur!

Schon einige Projekte hat Alexander Arold mit dem Fertighaushersteller Weber realisiert. Die Zusammenarbeit zwischen WeberHaus und der bsw-Mitgliedsfirma Arosa Schwimmbad- und Saunatechnik in Gaimersheim funktioniert seit Jahren gut, deshalb war Alexander Arold nicht überrascht, als eine Anfrage von WeberHaus kam, in eine neu zu planende, exklusive Fertighausvilla eine Schwimmhalle einzubauen.

Schwimmhalle

Es zeigte sich schnell, dass es sich um ein außergewöhnliches Projekt handeln würde. Auf insgesamt vier Etagen zieht sich das Gebäude den Hang hinauf. Von der Straße aus zieht eine langgezogene, steil ansteigende Auffahrt bis zu den Garagen und dem Aufgang. Auf der untersten Ebene befindet sich ein normales Kellergeschoss, darüber das Untergeschoss für die Schwimmhalle, in dem das Schwimmbecken aufgeständert steht und die Technik untergebracht ist.

Darüber folgt die eigentliche Schwimmhalle und erst darüber befinden sich die Wohnräume. Das heißt, dass das Schwimmbecken, ein KWS-Pool mit den Maßen 8,70 x 4,50 x 1,35 m, freitragend im Untergeschoss steht und bis in die nächste Etage, nämlich die Schwimmhalle reicht. Der immerhin 4000 Liter fassende Schwallwassertank wurde, wie es Arosa in der Regel praktiziert, direkt unter dem Schwimmbecken platziert, was enorm Platz einspart.

„Wie bei solchen Projekten üblich“, erzählt Alexander Arold, „wird zuerst der Keller betoniert einschließlich der Zwischendecke. Dabei wird der Platz für den Pool milimetergenau ausgespart, inklusive Römischer Treppe und Überlaufrinne“. Wenn der Rohbau fertig ist, wird gewartet, bis der Pool eingebracht ist. Danach werden die Wände erstellt, und es folgt der Innenausbau. Bei der Ausstattung des Beckens wurde auf nichts verzichtet.

Zu den Fluvo-Wasserattraktionen gehören eine doppelstrahlige Gegenstromanlage, eine Schwalldusche und ein Scheinwerfer. Im Schwimmbecken ist zusätzlich eine grando-Rollladenabdeckung eingebaut, verborgen in einem Spalt unter Beckenbodenniveau.

Schwalldusche Zu den Wasserattraktionen gehört eine Schwalldusche.

Whirlpool Schwimmbecken und Whirlpool sind über eine Wasseraufbereitung verbunden.

Die Schwimmhalle wurde von vornherein groß genug geplant, um in dem Raum noch einen Whirlpool unterzubringen. Von hier aus können die Bauherren dann, im warmen Sprudelwasser liegend, den Ausblick in die Landschaft genießen. Hinter den großen Glasscheiben wurde noch eine Terrasse gebaut, von der dann der Hang steil abfällt.

Einfache Steuerung

Schwimmbad und Whirlpool sind an einer einzigen Wasseraufbereitung angeschlossen. Welches Becken Vorrang hat, können die Bauherren an einem Touchscreen, der Sopra-Wellnesssteuerung, bestimmen. Das Display ist direkt am Eingang untergebracht und lässt sich leicht per Fingertipp bedienen. Alle Funktionalitäten von Schwimmbad und Whirlpool, aber auch die Sauna mit Dampfeinrichtung und Sternenhimmel sind hier aufgeschaltet.

Schwimmhalle mit Sauna Freier Blick aus der Sauna oder von der Wärmebank auf den Pool.

Denn in der Schwimmhalle sind noch eine Arend-Sauna, die auf Maß in eine Nische eingebaut wurde, zwei Schneckenduschen und eine Wedi-Wärmebank mit Tischchen platziert.

Wärmebank

Die Goldmosaike mit denen die Sitzgruppe und die Schneckenduschen verkleidet sind, hatte die Bauherrin höchstpersönlich in Italien gekauft. „Unsere Vorgaben für den Technikraum im Untergeschoss“, erläutert Alexander Arold, „hatte der Architekt von WeberHaus exakt berücksichtigt. Hier ist die Sopra-Technik mit Mehrschichtfilter, Sopra-Mess- und Regeltechnik „privat“ und die Soprazon-Anlage mit zusätzlicher UV-Entkeimung untergebracht. Alles sauber und übersichtlich installiert an einer Montagewand.

Im Juni 2008 war Baubeginn. Als Deadline hatte der Bauherr Weihnachten angegeben. Während der Feiertage wollte er sich von dem Umzugsstress erholen können. Dank der eingespielten Teams von WeberHaus und Arosa konnte pünktlich vor Weihnachten das Schwimmbad übergeben werden.

Dieser Artikel ist in Ausgabe 46 des pool Magazins erschienen.

Bewertungen (2)

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Bitte vergeben Sie Punkte für Ihre Bewertung:

(1 Punkt)(2 Punkte)(3 Punkte)(4 Punkte)(5 Punkte)  

Der Artikel erhielt im Durchschnitt 4,50 Punkte.

Loading...

Kommentar verfassen




Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und bin mit der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten einverstanden. Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen. Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an. Bitte geben Sie Ihren Namen an. Bitte geben Sie Ihren Kommentar ab.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Beachten Sie unsere
Hinweise zum Datenschutz.

Im Kommentar zugelassene HTML-Tags

<a href="" title="">, <abbr title="">, <acronym title="">, <b>, <blockquote cite="">, <cite>, <code>, <del datetime="">, <em>, <i>, <q cite="">, <s>, <strike>, <strong>