. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest

Das Säulenkabinett

Ein Schwimmbecken in einen leer stehenden Kuhstall einzubauen, stellte eine besonders spannende Herausforderung dar. Das Ergebnis beeindruckt!

Wer sich alte Bilder anschaut kann die Verwandlung vom Kuhstall in eine Schwimmhalle kaum glauben. Vor einiger Zeit hatte der Bauherr das landwirtschaftliche Gehöft erworben. Landwirtschaft und Tiere waren ausgezogen, und nun ließ er die einzelnen Gebäude nach seinem Geschmack umbauen.

Der Kuhstall, durch den bis vor Kurzem noch der Bauer mit seinem Traktor fuhr, wurde als Schwimmhalle auserkoren. Bevor die eigentlichen Poolbauarbeiten beginnen konnten, wurden an der Baukonstruktion umfangreiche Sicherungsmaßnahmen durchgeführt, um den Raum für die Nutzung als Schwimmhalle zu präparieren.

Schwimmhalle Säulen und Steindecke geben dem Raum eine besondere Atmosphäre.

Die beeindruckenden Säulen und die Deckenkonstruktion konnten belassen werden. Allerdings mussten, erzählt Ewald Ettl vom bsw-Schwimmbadbaufachunternehmen Boiger-Sekoplast, aus statischen Gründen die Fundamente unter den Säulen neu erstellt werden. Für den Laien kaum verständlich, aber technisch machbar: Die Säulen wurden einzeln aus der Konstruktion herausgenommen und die Fundamente darunter neu betoniert, sodass die Konstruktion jetzt sicher und tragfähig ist.

Schwimmbecken mit Überlaufrinne

Weitere Sicherungsmaßnahmen an der Gewölbekonstruktion sind an einigen Metallplatten an der Decke zu erkennen. Dazu ließ der Bauherr, der selbst ein Baugeschäft betreibt, den Putz von der Decke entfernen, die Steine reinigen, sodass die ursprüngliche Steindecke wieder zum Vorschein kam. Natürlich wurden auch die Fenster und Türen komplett erneuert und vergrößert, sodass mehr Tageslicht in den Raum fällt. Parallel dazu hatten bereits die Poolbauarbeiten begonnen.

Zwischen den Säulen wurde ein Fundament ausgehoben und der Beckenkörper einbetoniert. Immerhin 14 m x 4 m misst das Schwimmbecken, das mit einer Folie ausgekleidet wurde und von einer Überlaufrinne umgeben ist. Bei der Beckenlänge wurde auf zusätzliche Wasserattraktionen verzichtet. Stattdessen ließ der Bauherr direkt am Becken noch einen Whirlpool aufstellen. So kann er jetzt nach einer sportlichen Trainingseinheit im Pool im warmen Wasser des Sprudelbeckens liegen und sich durchmassieren lassen.

Hallenbad und Whirlpool

Hinter einer Abtrennung, die wie eine Hauswand in einem kontrastreichen Blau mit aufgesetzten Fenstern gestaltet ist, verbergen sich Dusche, Umkleide, Toiletten und ein kleiner Abstellraum für den Bodensauger sowie weitere Geräte. Platz für eine Bar war dann in der Schwimmhalle auch noch.

Für die sopra-Schwimmbadtechnik wurde ein eigener Technikraum außerhalb des Gebäudes betoniert. Über einen separaten Abgang im Außenbereich gelangt man in den Technikraum. Zum Einsatz kommt die komplette sopra-Pooltechnik für hochwertige Privatschwimmbäder: ein Mehrschichtfilter mit 24-m3-Umwälzleistung, das Soprazon-Gerät sowie die sopratest-Mess- und -Regeltechnik.

Die Poolanlage unter der Säulenhalle wird jetzt von der Familie eifrig genutzt. Nicht nur der Bauherr nutzt den Pool für sein Training. Vor allem auch für die Kinder wurde das Schwimmbad gebaut, die statt in der Disco hier ausgiebig ihre Partys feiern können.

Hallenbad Immerhin 14 m x 4 m misst das beeindruckende Schwimmbecken.
Breite Schwimmbadtreppe

Dieser Artikel ist in Ausgabe 52 des pool Magazins erschienen.

Bewertungen

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Bitte vergeben Sie Punkte für Ihre Bewertung:

(1 Punkt)(2 Punkte)(3 Punkte)(4 Punkte)(5 Punkte)  

Loading...

Kommentar verfassen




Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und bin mit der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten einverstanden. Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen. Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an. Bitte geben Sie Ihren Namen an. Bitte geben Sie Ihren Kommentar ab.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Beachten Sie unsere
Hinweise zum Datenschutz.

Im Kommentar zugelassene HTML-Tags

<a href="" title="">, <abbr title="">, <acronym title="">, <b>, <blockquote cite="">, <cite>, <code>, <del datetime="">, <em>, <i>, <q cite="">, <s>, <strike>, <strong>