. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest

Viel Platz zum Schwimmen

Das GfK-Fertigbecken gewährleistet durch seine Größe jede Menge Platz zum Schwimmen.

Die Inspiration kam vom Nachbarn. Der hatte sich schon vor einiger Zeit vom Schwimmbadbau-Fachunternehmen Löchte in Münster einen Pool in den Garten bauen lassen: ein D-Line-Becken. Von dem Pool war der Bauherr sofort begeistert – bis auf die Treppenanlage.

Während sich der Nachbar für eine D-Line-Treppe entschieden hatte, die gerade in den Pool führt, gefiel dem Bauherrn ein anderes Treppenmodell besser: Die Treppe „Kara“ überzeugt durch ihre schlichte und elegante Form.

Fertigpool

Jeweils vier Treppenstufen führen gegenüberliegend ins Wasser. Durch diese Anordnung geht zum einen keine Schwimmfläche verloren, das heißt, die komplette Länge des Beckens steht zum Schwimmen zur Verfügung. Zum anderen kann die Treppe auch als Sitzbereich genutzt werden. Die drei kleinen Kinder des Bauherrn können die Treppenanlage so auch zum Spielen nutzen.

Pooltreppe Bei dieser Treppe führen jeweils gegenüberliegende Stufen ins Wasser.

Da die bsw-Firma Löchte außerdem über eine sehr schöne Ausstellung verfügt, konnte sich der Bauherr hier intensiv über die Schwimmbeckenvarianten informieren. Die Entscheidung fiel schließlich auf ein Becken mit den Maßen von 11,45 m x 3,70 m in Weiß.

Entspannungsbereich

„Dem Bauherrn war vor allem wichtig, lange Bahnen schwimmen zu können“, erzählt Firmenchef Frank-Josef Löchte. Daher kam für ihn nur ein relativ großes Schwimmbecken in Frage. „Die RivieraPool-Philosophie, nämlich ein GfK-Fertigpool als Einstückbecken und mit kompletter Ausstattung, hat er sofort verstanden und verinnerlicht.“

Neben der „Kara“-Treppe verfügt der Pool noch über eine Rollladenabdeckung in Solar­ausführung und zwei Unterwasserscheinwerfer sowie kleine Scheinwerfer in der Treppenanlage. Auch über die Positionierung des Beckens im Garten machten sich der Bauherr und Frank-Josef Löchte Gedanken.

Pool im Garten Die Treppe „Kara“ überzeugt durch ihre schlichte und elegante Form.

Schließlich wurde entschieden, unmittelbar vor dem Wohnhaus eine weitere Terrasse zu schaffen, die das Schwimmbad aufnehmen würde.Vom Wohnhaus aus führen jetzt vier Stufen hinab auf die Garten- und Schwimmbadebene.

Der Vorteil des Komplettsystems kam beim Poolbau voll zum Tragen: Das Schwimmbecken wurde im Werk vorproduziert, mittels LKW zur Baustelle gefahren und dann von einem Kran in die vorbereitete Baugrube gehoben, wo es die Löchte-Techniker nur noch anzuschließen brauchten. In kürzester Zeit konnte der Bauherr sein Schwimmbad nutzen.

Pool mit Nachtbeleuchtung

Im Rahmen der Baumaßnahmen wurde auch die im Garten vorhandene Sauna einem Facelift unterzogen. Sie wurde gedreht, um sie näher am Schwimmbecken zu positionieren, und die Kabine erhielt eine neue Verkleidung, um sie auch optisch moderner wirken zu lassen. Anschließend wurde eine Dusche an der Außenwand installiert.

Pool und Sauna im Garten

Hinter der Saunakabine war noch Platz für ein Gartenhäuschen, in dem die Schwimmbadtechnik installiert ist. Ein Behncke-Filter mit Speck-Pumpe und Besgo-Ventil sowie die Prominent-Mess- und Regeltechnik fanden hier ihren Platz. „Der Bauherr ist mit der Pool­anlage sehr zufrieden“, resümiert Frank-Josef Löchte.

„Regelmäßig schaut er in unserer Ausstellung vorbei, um sich neue Anregungen und Informationen zu holen, welche Trends und Neuheiten es auf dem Schwimmbad- und Wellness-Sektor gibt. Außerdem empfiehlt er uns in seinem Freundeskreis weiter. Was will man mehr?“

Dieser Artikel ist in Ausgabe 56 des pool Magazins erschienen.

Bewertungen

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Bitte vergeben Sie Punkte für Ihre Bewertung:

(1 Punkt)(2 Punkte)(3 Punkte)(4 Punkte)(5 Punkte)  

Loading ... Loading ...

Anzeigen
Magazin