. .
pool
Schwimmbad- und Wellness-Magazin.
  Folgen:  Facebook Google+ Twitter Pinterest

Entkernung in Rekordzeit

In nur 12 Monaten entstand aus einem betagten Wohnhaus ein Architektur-Juwel mit Schwimmbad, Freiterrasse und Wohngarten.

Schaut man sich die alten Fotos an, so kann man kaum glauben, dass es sich um das gleiche Gebäude handelt. Das beachtlich große Grundstück hatte der Bauherr schon vor einiger Zeit erworben. Seine Architekten beauftragte er mit dem kompletten Umbau des alten Hauses zu einem modernen, hellen und architektonisch anspruchsvollen Wohngebäude.

Pool Das Becken ist optisch geschützt und Nachbarn können das Grundstück nicht einsehen.

Dazu wurde es komplett entkernt, um eine Etage aufgestockt, sodass eine große, überdachte Freiterrasse auf dem Dach des alten Gebäudes entstanden ist. Große Glasfronten öffnen die Räume und erlauben den Ausblick auf die üppig dimensionierte Gartenanlage. Der vorhandene, immerhin 1.200 m2 große Garten war gleichfalls in die Jahre gekommen und sollte zu einem modernen, klar strukturierten Wohngarten umgebaut werden.

pool_und_garten

Bei den Maßnahmen waren dem Bauherrn vor allem zwei Punkte wichtig: erstens ein guter Sichtschutz zu den Nachbarn hin, sodass sich die Bewohner auf dem Gelände ungestört aufhalten können, und zweitens eine hochwertige Poolanlage, da er auch schon bei seinem alten Wohnhaus ein Schwimmbad hatte. Mit dem Bau des Schwimmbeckens, der parallel zum Umbau des Wohnhauses stattfand, wurde das Topras-Partnerunternehmen S+W Schwimmbad- und Wassertechnik in Siegen beauftragt. Die Topras-Gruppe ist ein Zusammenschluss führender Schwimmbad- und Wellnessanlagenbau-Unternehmen in Europa.

„Wir haben dem Bauherrn verschiedene Varianten vorgestellt, welche Beckentypen es gibt, welche Größe und Ausstattung infrage kommen“, erzählt S+W-Geschäftsführer und bsw-Mitglied Andreas Schneider. Der Bauherr lehnte ein Fertigbecken ab. Die Nachbarn sollten nichts davon mitbekommen, dass ein Pool in seinem Garten gebaut wurde.

Wenn ein Kran das Schwimmbecken in den Garten heben würde, wäre das aber nicht zu übersehen gewesen. So entschied er sich für ein Betonbecken mit Folienauskleidung. Der gleiche Betonbauer, der auch beim Wohnhaus engagiert war, betonierte den Beckenkörper. Die S+W-Techniker kleideten dann das Becken mit einer Schwimmbadfolie aus, setzten die Einbauteile und installierten die Technik.

Pool und Dusche Für den Bauherrn kam nur ein Betonbecken mit Folien­auskleidung in Betracht

Das 4 m x 8 m große Skimmerbecken ist hochwertig ausgestattet und verfügt über eine Einstiegstreppe, eine Rollladenabdeckung, Gegenstromanlage und eine Schwalldusche am Poolrand. Dazu ist der Pool mit Fluvo-Farb-LED-Scheinwerfern ausgestattet, die das Wasser auf Knopfdruck in ein Farbenmeer hüllen. Die Topras-Technik befindet sich im Keller des nahen Wohnhauses.

Unterwasserscheinwerfer Farbige LED-Scheinwerfer tauchen das Poolwasser in ein Farbenmeer.

Dank der vollautomatischen Technik braucht sich der Bauherr nur wenig um die Wartung der Anlage zu kümmern. Eine große Solaranlage auf dem Dach des Hauses schickt ihre Wärme in einen Zwischenspeicher, der dann das Wohnhaus mit Wärme versorgt und über einen Wärmetauscher auch die Poolanlage. Anschließend wurde der Garten von einem Landschaftsarchitekten zu einem modernen Wohngarten umgebaut. Der Umbau des Wohnhauses inklusive Bau der Poolan­lage dauerte nicht einmal ein Jahr. Dann konnte die Garten- und Pooloase an den Bauherrn übergeben werden.

Dieser Artikel ist in Ausgabe 50 des pool Magazins erschienen.

Bewertungen

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Bitte vergeben Sie Punkte für Ihre Bewertung:

(1 Punkt)(2 Punkte)(3 Punkte)(4 Punkte)(5 Punkte)  

Loading ... Loading ...

Kommentar verfassen




Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Beachten Sie unsere
Hinweise zum Datenschutz.

Im Kommentar zugelassene HTML-Tags

<a href="" title="">, <abbr title="">, <acronym title="">, <b>, <blockquote cite="">, <cite>, <code>, <del datetime="">, <em>, <i>, <q cite="">, <strike>, <strong>


Anzeigen
Magazin